EMDR-Training:

EMDR-Kompaktausbildung von Dr. Christine Rost in Frankfurt am Main

Das angebotene EMDR-Curriculum entspricht den Anforderungen der Fachgesellschaft EMDR-Europa und EMDRIA-Deutschland. Es geht über insgesamt acht Tage und ist aufgeteilt in einen dreitägigen Basiskurs, einen Supervisions- und Praxistag und einen dreitägigen Fortgeschrittenenkurs.

Voraussetzung für die Teilnahme an der EMDR-Ausbildung ist die ärztliche oder psychologische Approbation mit abgeschlossener Psychotherapieweiterbildung, in Kliniken/Praxen die fortgeschrittene Weiterbildung unter Aufsicht des Chefarztes/der Chefärztin bzw. des/der Praxisinhaber*in.

Die gesamte Ausbildung besteht aus insgesamt 49,5 Zeitstunden mit 24 Stunden (à 60 Minuten) theoretischem Unterricht, 18 Stunden (à 60 Minuten) Praktikum in Kleingruppen bis maximal 18 Teilnehmer*innen (ab 12 Teilnehmer*innen zweite Facilitatorin) und 7,5 Stunden (à 60 Minuten) Gruppensupervision (10 UE).

 

Basiskurs Teil 1a, 24.-26.03.2022

Der theoretische Teil des Basiskurses beinhaltet Forschung zu Trauma und Traumafolgestörungen, zu Wirksamkeit und Wirkmechanismen von EMD/ EMDR, Behandlungsplanung und Indikation sowie Kontraindikation mit EMD/EMDR, Stabilisierung in der Vorbereitungsphase sowie Gestaltung der Konfrontation mit dem Basisprotokoll.

Im Praktikum wird in Rollenspielen die Therapieplanung und Wertungsphase eingeübt und dann anhand eigener Belastungen das Ablaufschema von EMD/EMDR durchgeführt. Dadurch hat die EMDR-Ausbildung einen hohen Grad an Selbsterfahrungsanteilen.

 

Basiskurs Teil 1b, 20.-21.05.2022

Der erste Tag dient der Supervision, der zweite Tag vertieft das Verständnis für das EMDR-Standardprotokoll mit dem EMDR-Basisprotokoll für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und bietet viel Zeit zum gemeinsamen Üben.

 

Fortgeschrittenenkurs, 17.-19.11.2022

Der theoretische Teil des Fortgeschrittenenkurses beinhaltet zwei Stunden Supervision, die Integration von EMDR in die Behandlung von schweren psychischen Erkrankungen wie komplexe PTBS, Depression und dissoziative Störungen, Veränderungen im Akutprotokoll, Behandlung von Phobien und Schmerzstörungen, aktive Interventionen während des Prozessierens wie das Kognitive Einweben, Pendeltechniken (CIPOS) sowie Forschungsergebnisse und eine Anleitung zur Psychohygiene.

Im Praktikum wird das Kognitive Einweben im Rollenspiel eingeübt und auch im gegenseitigen Anwenden von EMDR eingesetzt. Außerdem werden Pendeltechniken wie CIPOS geübt, wieder anhand eigener Belastungen.

Das EMDR-Curriculum ist als Live-Veranstaltung geplant. Sofern eine Präsenzveranstaltung aufgrund der Lage der Pandemie nicht sinnvoll möglich ist, kann eine Umstellung auf Videoseminar erfolgen.

Weitere Supervisionsstunden werden angeboten und mit den Teilnehmer*innen direkt vereinbart. Dies dient der Qualität der Ausbildung und kann die Voraussetzung für die Anerkennung als EMDR-Therapeut*in über die Fachgesellschaft EMDRIA-Deutschland schaffen.

 

Trainerin:

Dr. med. Christine Rost ist Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin und Frauenärztin, niedergelassen in eigener Praxis in Frankfurt/Main, anerkannte EMDR Trainerin EMDR-Europa und EMDRIA Deutschland, Supervisorin für EMDR und Psychotraumatologie (DeGPT).

 

Ort der Veranstaltung:

Heilig Kreuz Zentrum für christliche Meditation, Saal unter der Kirche, Seiteneingang
Kettlerallee 45
60385 Frankfurt am Main

 

Arbeitsweise: Arbeit in Kleingruppen, max. 12 Teilnehmer*Innen pro Trainerin/Facilitator

 

Zertifizierung: es werden bei der Psychologenkammer in Hessen Fortbildungspunkte beantragt. Eine Bescheinigung zur Erlangung der Zusatzqualifikation EMDR zur Vorlage bei der KV kann nach Erfüllung der Bedingungen (komplette Ausbildung, 10 IU Supervision und 3 PTBS Fälle) ausgestellt werden.

Der erste Teil dieses Curriculums bietet die Voraussetzung für den Beginn der EMDR-Kinder- und Jugendlichentherapeut*innen-Ausbildung, EMDRIA Deutschland.

Anerkennung: EMDRIA Deutschland und EMDR Europa sowie KV Hessen.

Termine, Kosten, Zahlungsbedingungen

Basiskurs Teil 1a Basiskurs Teil 1b Fortgeschrittenenkurs
24.-26.03.2022
20.-21.05.2022                      17.-19.11.2022
24.03.   11:00 – 18:30 20.05.   9:00 – 17:00 17.11.    11:00 – 18:30
25.03.   9:00 – 18:30 21.05.    9:00 – 17:00 18.11.      9:00 – 18:30
26.03.   9:00 – 17:15 19.11.      9:00 – 17:15
Kosten:  600,00 € Kosten:  400,00 € Kosten:  600,00 €

Gesamtkosten: 1600,00 €

Die drei Teile können nur zusammen gebucht werden.

Die Anmeldung kann bereits 2021 erfolgen mit einer Anzahlung von 50 €. Der Restbetrag ist dann ab Anfang 2022 zu überweisen, spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn.

Eine Nichtbezahlung nach schriftlicher Anmeldung wird nicht als Stornierung anerkannt. Diese muss ebenfalls schriftlich erfolgen.

 

Bankverbindung:

Zentrum für Psychotraumatologie
ApoBank
IBAN: DE51 3006 0601 0206 6240 81
BIC: DAAE DE DD
Stichwort „EMDR-Curriculum 2022“.

Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des ersten Kurses werden 50 € Bearbeitungsgebühr einbehalten. Bei späterem Rücktritt kann eine Rückerstattung abzüglich 50 € nur bei weiterer Platzvergabe erfolgen. Es empfiehlt sich, eine Seminarrücktrittsversicherung und evtl. Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Eine Nichtzahlung nach schriftlicher Anmeldung wird nicht als Stornierung anerkannt. Diese muss ebenfalls schriftlich erfolgen.

Änderungen wegen Krankheit der Referentin oder zu geringer Teilnehmerzahl müssen vorbehalten werden.

Datenschutz: Die Teilnehmerdaten werden über EDV erfasst und nur für interne Zwecke des Zentrums für Psychotraumatologie, Frankfurt verwendet. Es gilt die Datenschutzerklärung des Zentrums für Psychotraumatologie, Frankfurt.

Rückfragen
Dr. Christine Rost
Tel: 069 61994817 (Anrufbeantworter)
E-Mail: dr.christine.rost@web.de