ich dSpezialseminar:

EMDR in der Behandlung von akut Traumatisierten

In dem Workshop ist der Schwerpunkt die Vorstellung der verschiedenen Akutprotokolle, die sich im EMDR Bereich inzwischen entwickelt haben. Die verschiedenen Protokolle berücksichtigen verschiedene Zeitpunkte von Interventionen noch in der Notaufnahmen über die ersten Tage und Wochen und unterschiedliche Settings wie Einzelinterventionen, Intensivtherapien, Einzeltherapie oder Gruppensettings.

Dazu gehören das ERP (Emergency Response Procedure) von Gary Quinn, das Notfall-EMDR für Dauerintrusionen von Arne Hofmann, EMD von Francine Shapiro, das wieder für sequentielle Traumatisierungen z.B. bei Soldaten empfohlen wird, EMDr von Ian Kutz als Einzelintervention, R-TEP (Recent Event Protocol) von Elan Shapiro sowie das Akut-Protokoll von Francine Shapiro zum Einsatz in den ersten Tagen bis Wochen.  Wegen der besonderen Wichtigkeit der Bearbeitung von zukünftigen Befürchtungen für die vollständige Bearbeitung von Akuttrauma werden noch einmal die 2 Versionen der Zukunftsprojektion vorgestellt. Und es werden die Gruppenprotokolle EMDR-IGTP (Integratives Gruppentherapie-Protokoll) von Jarero, Artigas, Hartung sowie G-TEP (Group Traumatic Episode Protocol) von Elan Shapiro vorgestellt.

Außerdem es wird auf den Umgang mit Komplikationen wie Übererregung, Zunahme von Schmerzen, früheren Traumatisierungen und Blockaden eingegangen. Der Inhalt des Seminars wird mit vielen Fallbeispielen aus der Arbeit der Referentin unterlegt.

Im Seminar wechseln sich Vortrag mit Übungen ab. Die Übungen haben Selbsterfahrungscharakter.

Für eine “psychohygienische” Gestaltung des Rahmens wird gesorgt.

Zeitrahmen
Samstag, den 19.09.2020
10:00 bis 18:00

TeilnehmerInnen
Die Fortbildung wendet sich an ärztliche und psychologische PsychotherapeutInnen mit abgeschlossener oder fortgeschrittener Weiterbildung, die eine EMDR-Ausbildung begonnen haben.

Für die 8 Unterrichtseinheiten werden Fortbildungspunkte beantragt

Referentin

Dr. med. Christine Rost ist Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin und Frauenärztin, niedergelassen in eigener Praxis in Frankfurt/Main, selbständige EMDR-Trainerin, Supervisorin für EMDR und Psychotraumatologie (DeGPT)

Ort der Veranstaltung
Zentrum für Psychotraumatologie Frankfurt
Seehofstr. 11, 60594 Frankfurt

Kosten
200, – €

Konto
Zentrum für Psychotraumatologie
Apobank Düsseldorf
IBAN: DE51 3006 0601 0206 6240 81
BIC: DAAE DE DD

Stichwort: Akutseminar

Aufgrund der durch das Coronavirus bedingten unsicheren Situation bitte ich darum, die Anmeldung zunächst ohne Überweisung der Seminargebühr durchzuführen.

Bei Rücktritt bis  05.09.2020 wird eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 € einbehalten, bei späteren Abmeldungen ist keine Rückerstattung möglich

Wegbeschreibung

Vom Frankfurter Kreuz Abfahrt Frankfurt Süd in Richtung Sachsenhausen, am nächsten Kreisel 3. Ausfahrt – die Kennedyallee immer geradeaus, geht über in die Gartenstr., die Schweizer Str. überqueren in die Walter-Kolb-Str. Dieser folgen bis zum Mainufer, dann in die Deutschherren-Ufer Straße nach rechts abbiegen, an der nächsten Ampel geradeaus fahren – das ist die Seehofstraße.

Von der A 661 am Kaiserlei Kreisel abfahren in Richtung Sachsenhausen. Der Straße einfach folgen, bis sie auf den Main zuführt. Vor dem Main links abbiegen. An der nächsten Ampel scharf nach links in die Seehofstraße.

Parkmöglichkeiten

Direkt in der Seehofstraße und den Seitenstraßen, allerdings begrenzt und zeitlich eingeschränkt.
Parkhaus: Im Colosseum – großer, ovaler Bau, hinter dem Rewe, Zufahrt über die Gerbermühlstraße

Mit der Bahn

Bus 46 vom Hauptbahnhofsvorplatz in Richtung Sachsenhausen-Mühlberg nehmen. Aussteigen Haltestelle Wasserweg – ist in der Seehofstraße.

 

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Rückfragen
Dr. Christine Rost
Tel: 069 61994817 (Anrufbeantworter)
Fax: 069 61994818
email: dr.christine.rost@web.de